Annabel Müller UltraTrail Läuferin über Positive Paranoia und Zielerreichung Interview der simon

  • 353km laufen?
  • 28.000 Höhenmeter überwinden?
  • 6 Tage am Stück unterwegs sein bei einem Zeitumfang von 147 Stunden und dabei nur 4,5 Stunden schlafen?

Ultraentfernungen laufen jenseits der Wege…

Das geht nicht? DOCH! Annabel Müller hat es bewiesen! Denn sie ist Ultra-Trail-Läuferin aus Leidenschaft.
Das heißt laufen über das Limit hinaus, denn Grenzen sind dazu da sie zu überwinden und damit neue zu setzen.
Und was wären wir ohne Ziele?

Podcast Interview mit Ultra-Trail-Läuferin Annabel Müller aus Füssen

In diesem Podcast Interview reden wir genau darüber.
Es ist nämlich immer gut in verschiedenen Lebensbereiche unterschiedliche Ziele zu haben, um sich auch persönlich weiterzuentwickeln.
Gleichzeitig stellt sich auch die Frage: Was ist das Ziel hinter dem Ziel? Spricht man da von einer Vision? oder gibt es da noch etwas VIEL Größeres?

Und zudem klären wir auch auf den Business-Kontext bezogen, was mit denen wird, die “auf der Strecke bleiben”? Denn diese Erfahrung hat Annabel bereits erlebt. Es treten viele an bei solch einem Ultra-Trail-Run aber es kommen gewiss nicht alle ins Ziel.
Und ja wir reden auch über den Tod, der – auch wenn es schmerzlich ist – zum Leben dazu gehört.

Ein sehr konspiratives Gespräch unter zwei Sportlern, die beide lernen mussten mit Feedback umzugehen und viele Dinge für sich zu nutzen, die der Weg so bereit hält.

Herzlichen Dank an Annabel Müller für Deine Zeit für das Interview. Bleibt gesund!

Viel Spaß und Gute Unterhaltung

“Kämpfe nicht mit dem Weg – nutze, was er Dir bietet!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.